Anmeldung

Passwort vergessen




 

Thema des Monats

Lohnpfändung

Von Rechtsfachwirtin Gabriele Waldschmidt, Wuppertal

Teil 3: Zusammenrechnung mehrerer Einkommen gem. § 850e Nr. 2a ZPO

Der Arbeitgeber (= Drittschuldner) muss Unterhaltsverpflichtungen des Schuldners grds. bei der Berechnung des pfändbaren Einkommens berücksichtigen. Dies gilt auch, wenn dem Arbeitgeber bekannt ist, dass Ehefrau oder Kinder des Schuldners über eigene Bezüge verfügen. Je nach Anzahl dieser unterhaltsberechtigten Personen kann das dazu führen, dass sich überhaupt kein pfändbarer Betrag ergibt. Allerdings eröffnet § 850c Abs. 4 ZPO dem Gläubiger die Möglichkeit, dass unterhaltsberechtigte Personen, die über eigenes Einkommen in ausreichender Höhe verfügen, bei der Berechnung des unpfändbaren Einkommens ganz oder teilweise unberücksichtigt bleiben.

Weiterlesen

News